> programm > location > wakeboarding > public-waken > anmeldung > anfahrtsplan > übernachtungsmöglichkeiten

Wakeboarding

Was ist Wakeboarden?

Wakeboarden ist Mitte der 80er Jahre aus Surf-Skiing entstanden. Gelangweilte Wellen-reiter liessen sich bei Flaute von einem Motor-boot übers Wasser ziehen und benutzten dabei die Bugwelle (engl. Wake) als Brandungsersatz. Die dafür ver-wendeten Bretter waren für diese Manöver aber zu lang und hatten keine Bindung. Daraus entstand der «Skurfer». Dieser war kürzer als das Brett beim Wellenreiten und hatte bereits Fussschlaufen. 1990 entwickelte der Wasserski-Hersteller Herb O'Brian das erste echte Wakeboard.

Der Wakeboarder wird an einem 15 m langen Seil von einem Boot mit rund
35 km/h über das Wasser gezogen. Dies ist wesent--lich langsamer als beim konven-tionellen Wasserskifahren, wo Tempi von über 50 km/h üblich sind. Ziel des Wake-boarders ist es, einen vorgegebenen Par-cours abzufahren oder die Zuschauer mit beeindruckenden Sprüngen über die Heck--welle zu begeistern.

Wakeboarden - die neue Trend-Sportart

Wakeboarden ist - im Vergleich zu Snowboarden, Mountainbiken oder Inline-Skaten - eine noch junge, aber stark aufkommende Trendsportart. Die einfache Erlernbarkeit macht Wakeboarden zu einem volksnahen Freizeitvergnügen und zieht dadurch viele Menschen in ihren Bann. Der Wakeboarder geniesst es, elegant über das Wasser zu gleiten und spektakulär über die Wellen zu springen. Die Zuschauer kommen ebenfalls voll auf ihre Kosten, indem sie die Faszination des Wakeboardens hautnah vom Ufer aus miterleben können.

Wakeboarden: Im Sommer die Alternative für Snowboarder

Wakeboarden erfreut sich in der Schweiz besonders bei Snowboardern einer zunehmenden Beliebtheit. Denn Fahr-technik, Tricks und Sprünge sind bei beiden Sportarten sehr ähnlich. Es ist deshalb nahe-liegend, dass, wie schon in der Vergangen-heit die Schweizer Snowboarder, nun auch die einheimischen Wakeboarder auf einer Erfolgswelle reiten. Bereits sieben Mal holten Schweizer Wakeboarder in den letzten zehn Jahren den Europameister-Titel. Andy Meienberg wurde sogar Weltmeister.

 

 

 

 

how to get there how to get there anmelden am contest oder als einsatzfreudiger helfer was ist wakeboarden? how to get there das ausführliche programm werde mitglied in unserem verein unsere vereins-statuten wer wir sind informationen für medien alle informationen für neue sponsoren unsere sponsoren - danke für die unterstützung wir wollen's wissen schreib dich ein und du bist informiert schreib was ins gästebuch was wakeboarder so drauf haben